Anfang Kapuze
Warme Jacke häkeln

Warme Jacke – Teil 2 – Anfang Kapuze

Nun dürft ihr endlich zu den Häkelnadeln greifen. Jetzt geht es an die Luftmaschenkette. Diese sollte so lang werden, dass sie von der Stirn bis zum Ansatz des Hinterkopfs reicht. Ich lege mir die Luftmaschenkette testweise auf den Kopf – sieht ja keiner.

Wer ganz sicher gehen will, nimmt an einer vorhandenen Kapuze Maß.

 

Abgerundete Kapuze oder Zipfelkapuze

Je länger die Luftmaschenkette ist, desto stärker bildet sich bei der Kapuze später eine Zipfel heraus. Bei meinem Beispiel ist nur eine ganz leichte Zipfelbildung entstanden. Wer das nicht möchte, kann mit einer verkürzten Luftmaschenkette arbeiten.

Anfang Kapuze
1. Reihe Reliefstäbchen

Kapuze in einem Stück häkeln

Am Ende der Luftmaschenkette werden die üblichen drei Steigeluftmaschen benötigt. Dann kommt eine Reihe Stäbchen auf die Luftmaschen. Allerdings von beiden Seiten. Wenn die Kapuze sehr geradlinig werden soll (wie in meinem abgebildeten Beispiel) werden in die letzte Luftmasche drei Stäbchen gehäkelt.

Kapuze
2. Reihe Reliefstäbchen

 

Abgerundete Kapuze häkeln

Bei der runderen Version macht ihr am Ende der Luftmaschenkette fünf Stäbchen in die letzte Luftmasche. Diese Zunahmen am Ende setzt ihr bei dieser Variante so lange fort, bis die Grundfläche lang genug für euren Kopf ist. Erst dann verzichtet ihr bei dieser runden Kapuze auf die Zunahmen und es entsteht Reihe für Reihe der Kapuzenbeutel.

Kapuze Spitze

 

Alpine Stitch – ein Muster mit vielen Namen

Das eigentliche Muster beginnt mit der zweiten beziehungsweise dritten Reihe. Jede Rückreihe wird mit festen Maschen gehäkelt. Das habe ich allerdings bei dem ersten Mustersatz ausgelassen.

Nun benötigt ihr immer lediglich zwei Steigeluftmaschen, weil die Stäbchen durch die Schlinge unten etwas verkürzt sind.

Dann werden immer im Wechsel ein Stäbchen und ein vorderes Reliefstäbchen gehäkelt. Das Reliefstäbchen wird aber nie um die Randmasche gehäkelt. Die Rückreihe bilden dann wieder die festen Maschen. In der nächsten Reihe werden Stäbchen und Reliefstäbchen versetzt. Ihr umschlingt also mit dem Reliefstäbchen immer ein normales Stäbchen der früheren Reihe.

 

Ich hoffe, ich habe das bildlich genug erklärt. Der große Vorteil an diesem altbekannten Muster ist aber auch die breite Beliebtheit. Das heißt, es gibt bei Youtube unzählige kleine Videos, in denen der Alpine Stitch genau vorgeführt wird.

 

Kapuze zusammengeklappt
Kapuze liegt doppelt

 

Muster abschauen und einprägen

Ich nehme derartige Muster aber auch gern aus einem dicken Buch mit Häkelmustern. Irgendwie irritiert es mich manchmal, wenn ich gerade auf ein Muster starre und dieses bewegt sich dann.

Schlimmer ist aber, dass ich oft mehrere Projekte in Arbeit habe. Da weiß ich nach einigen Tagen oder Wochen oft nicht mehr, wie ein Muster genau gehäkelt wird. Dann schau ich schnell ins Buch und weiß wieder, wo es langgeht.




Addi Häkelnadel

Addi Häkelnadel
  • Wollhäkelnadel mit Aluminiumhaken und Kunststoffgriff
  • Vorderteil drehbar
  • Made in Germany


Hier geht es mit dem nächsten Teil weiter – Raglan von oben ab Kapuze ausarbeiten

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 88 = 97